Startseite

Heparin Spritze: Anleitung zur selbst Spritzen

Datenschutz
 

Heparin Spritzen durch Patient oder Angehörige:  in verständlicher Form erläutert

Impressum
Heparin-Spritze  Vorbereitung  Durchführung 

Heparin selbst spritzen (Selbstinjektion von Heparin)

Was ist der der Sinn einer Heparin-Injektion (Heparin - Spritze)?

Durch die Injektion von Heparin wird das Risiko der Entstehung einer Thrombose drastisch gemindert.

Heparin-Spritze Selbst spritzen
Heparin kann man sich durchaus auch selbst spritze oder man kann die Injektion auch durch einen nahen Angehörigen, der keine medizinische Ausbildung hat, vornehmen lassen.

Auch wenn die Selbst-Injektion von Heparin einfach ist, sollten einige wichtig Dinge beachtet werden!

Daher sollten Sie die folgenden Ratschläge gründlich lesen und im Hinblick auf Ihre individuelle Situation noch einmal mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Was ist eine Thrombose?

Unter einer Thrombose versteht man die Bildung von Blutgerinnseln im Kreislauf. Besonders häufig treten Thrombosen (Blutgerinnsel) in den Venen des Beines auf. Eine Vielzahl von Krankheiten, aber auch die Notwendigkeit einer Ruhigstellung nach Knochenbrüchen oder längere Bettlägerigkeit begünstigt das entstehen von Thrombosen.

Was muss ich beachten, wenn ich mir selbst Heparin spritze?

Die Selbstinjektion von Heparin hat offenkundig eine Vielzahl von Vorteilen, so wird man dem Aufwand eines täglichen Arztbesuches oder eines täglichen Besuches des Pflegedienstes enthoben.
Damit diese offenkundigen Vorteile nicht durch ein erhöhtes Risiko der Heparin – Injektion erkauft wird, sollte man einige Dinge beachten!

Viele Hersteller liefern Heparin-Spritzen fertig zum Gebrauch verpackt:

1 Injektionsnadel mit Schutzkappe
2 Spritzenampulle (enthält das Heparin in der verordneten Menge)
3 Spritzenkolben zum Herausdrücken des Heparins

Was muss ich denn im Hinblick auf die Dosis der Heparin - Spritze wissen?

Die Dosis der Heparin - Menge kann ausschließlich vom Arzt festgelegt werden.  Fragen sie hier im Zweifelsfall genau nach und lesen auch die Empfehlungen des Beipackzettels.

Bei einer Selbstspritzung von Heparin wird der Arzt ein bestimmtes Heparin-Präparat von unterschiedlichen Herstellern auswählen und die Dosis genau festlegen. An diese Dosis Festlegung muss man sich präzise halten.

Selbst wenn sie schon Erfahrung von einer vorausgegangen Behandlung mit Heparin haben, sollten sie nicht einfach die Dosis übernehmen, da Heparin unterschiedlicher Hersteller unterschiedlich starke Wirkungen und auch Wirkdauern. 
Dabei richtet sich die Dosis auch nach dem individuellen Risiko der Thrombose, das nur vom Arzt abgeschätzt werden kann.

Wo erfolgt die Injektion, wenn ich die Heparin – Spritze selbst vornehme?

Es ist empfehlenswert, in den meisten Fällen die Selbstinjektion von Heparin am Bauch oder an der Vorderseite des Oberschenkels durchzuführen.

Wie wähle ich die Stelle genau aus?

Nimmt man die Injektion am Bauch vor, so kann man sich etwa folgendermaßen orientieren:

Man lege beide Hände auf den eigenen Bauch und lasse die Mittelfinger sich am Nabel berühren.
Die von den Fingern und der Handfläche bedeckte Zone des Bauches (seitlich des Nabels) ist gut geeignet, die  Injektionsnadel und das gespritzte Heparin aufzunehmen.

Stellen zum Spritzen von Heparin zur Orientierung:

Die schwarz umrandete Zone der Bauchdecke ist gut geeignet für eine größere Zahl von Heparin-Spritzen.

Führen Sie keine Heparin-Spritzen in den Nabel oder unmittelbar neben dem Nabel aus (in der Abb. ist dieser Bereich rot umrandet!)

Kann ich in den genannten Bereichen überall hin spritzen?

Man sollte bei der konkreten Auswahl der Injektionsstelle folgendes beachten:

Spritzen sie niemals das Heparin in eine Hautregion, die gerötet ist,

die eine- wenn auch kleine Verletzung oder Schürfung enthält -

spritzen sie auch nicht in den Bereich eines vorbestehenden Blutergusses.

(Hinweis: Gerade nach wiederholten Heparin – Injektionen kann es im Bereich der Bauchdecke zu einer Vielzahl kleiner Blutergüsse (Hämatome) kommen.

Startseite oben weiter
Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!
Diese Informationsschrift soll und kann nicht das Gespräch mit dem Arzt ersetzen. Wir möchten zu Ihrer vertiefenden Information, die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema "sich selbst eine Heparin-Spritze setzen" hier beantworten.
Eine individuelle Therapieplanung kann nur nach ärztlicher Untersuchung und Beratung erfolgen!

Dr. Kurt Steffens  FA für Plast. Chirurgie / Handchirurgie
45157 Essen Theaterpassage Kapuzinergasse 8      Tel: 0201 17189600    Wegbeschreibung  zur Sprechstunde

Heparin Spritze: Selbst Spritzen   Heparin Spritze: Vorbereitung zum Selbst-Spritzen   Heparin Spritze: Wie man es macht
Home     Datenschutz    Impressum